„Wir hatten nichts, außer unserem Problem und unsere Neugier!“

6 min read
Aufmacher Bock auf Fruehstueck Interview mit Philipp

Design Thinking Ausbildung | Innovationsmethoden

tl;dr Auf unserer Bucket List stand schon lange das Thema „Was ist eigentlich aus unseren früheren Design Thinking Coachees geworden?“, und die damit verbundene Frage, was unser Programm im Rückblick für eigene Innovationsvorhaben gebracht hat (#nachhaltigkeit). Durch Zufall sind wir neulich über einen Artikel aus der Stuttgarter Zeitung gestolpert und dachten beim Blick auf das Aufmacherbild: Den kennen wir doch von irgendwoher.

Philipp Lesicar hat Anfang 2018 unsere Ausbildung zum „Junior Design Thinking Coach“ absolviert. Damals wie heute arbeitet er bei Daimler und beschäftigt sich dort als Projektmanager mit der digitalen Transformation des Konzerns. Im September hat er mit zwei Kolleg*innen nebenbei noch das Lieferdienst-Startup Bock auf Frühstück gegründet. Haben die Design-Thinking-Methoden aus der Coach-Ausbildung dabei geholfen?

Weiterlesen

Vom Profitdenken zum übergeordneten Sinn

Ein Gastbeitrag von Pim de Morree und Joost Minnaar aus ihrem Buch „Corporate Rebels – Wie Pioniere die Arbeitswelt revolutionieren“.

tl;dr Tag für Tag werden erwachsene Menschen am Arbeitsplatz wie Kinder behandelt. Bürokratie und Machtspiele prägen den Alltag, einige Wenige bestimmen, wie die Mehrheit zu arbeiten hat. Die Folge: 85 Prozent der Angestellten leisten höchstens Dienst nach Vorschrift, ein Drittel sieht keinen Sinn im Job. Das kostet viele Nerven und noch mehr Geld. Muss das so sein?

Weiterlesen

Erfolgreiche Unternehmen suchen Unsicherheit!

9 min read
Gut Entscheiden Teil 2: Erfolgreiche Unternehmen suchen Unsicherheit

Innovationsberatung | Innovationsmethoden

Oder: Wann sollte ich als Manager oder als Unternehmer handeln?

tl;dr Im ersten Teil dieser zweiteiligen Artikelserie haben wir uns den Zusammenhängen zwischen der Entscheidungsfähigkeit unter Unsicherheit, ambidextren (beidhändigen) Organisationen und den Metaphern von Unternehmer:in und Manager:in genähert. Der zentrale Punkt war, dass wir erkennen müssen, ob wir uns in einer Umwelt mit hoher oder niedriger Unsicherheit bewegen, und unser Verhalten entsprechend anpassen müssen. Allerdings gibt es noch weitere Umweltbedingungen, denen wir uns ausgesetzt sehen. Welche das sind, lest ihr in den folgenden Absätzen.

Disclaimer: Diese Artikelserie ist in Co-Autorenschaft mit Nicklas Keller von „Simply Rational – Das Entscheidungsinstitut“ entstanden. Unser gemeinsames Angebot findet ihr hier: www.thedarkhorse.de/gut-entscheiden. Am 11. März veranstalten wir auch gemeinsam ein 3-stündiges Online-Seminar über gutes Entscheiden.

Weiterlesen

Warum Krisenmanagement kein Management sein darf!

5 min read

Innovationsberatung | Innovationsmethoden

tl;dr Mehr als fünf Jahre ist es jetzt her, da stolperte ich über einen Artikel in „FastCompany“: Der Chef solle statt Chef, der Designer-in-Chief sein, hieß es da. Aha, dachte ich, jetzt hatten die innovativen Unternehmen endlich eine Sache gelernt: Gestaltung, Management und Entrepreneurship sind völlig verschiedene Dinge, die sehr unterschiedliche Denkweisen und Menschen benötigen.

Disclaimer: Diese Artikelserie ist in Co-Autorenschaft mit Nicklas Keller von „Simply Rational – Das Entscheidungsinstitut“ entstanden. Unser gemeinsames Angebot findet ihr hier: www.thedarkhorse.de/gut-entscheiden. Am 11. März veranstalten wir auch gemeinsam ein 3-stündiges Online-Seminar über gutes Entscheiden.

Weiterlesen

New Work – Eine Zukunft ohne Büro?

7 min read

Workspace Design | New Work

tl;dr Werden wir in Zukunft noch Büros brauchen oder nicht? Diese Frage wird im Zusammenhang mit den Veränderungen um Covid-19 neu verhandelt. Aus meiner Sicht verstellt diese Frage eine wesentliche Perspektive, nämlich wie arbeiten wir grundsätzlich erfolgreich zusammen. Dabei möchte ich den Begriff erfolgreich, über das wirtschaftliche hinaus erweitern. Wie kann unsere gemeinsame Arbeit produktiv, zufriedenstellend, wertschätzend und wertschaffend sein?

Weiterlesen

Was ist die Methode “Job to be done” ?

4 min read

Und um welchen Job geht es hier eigentlich?

User Research | Qualitative Interview-Methode

tl;dr Der Harvard-Professor Clayton M. Christensen hat zahlreiche Ansätze und Methoden rund um Strategie und Innovation entworfen, die sich in der Praxis großer Beliebtheit erfreuen. Dazu gehört auch Jobs to be done. Die Methode ist en vogue. Sie fokussiert im Rahmen der Produkt- und Service-Entwicklung auf die Nutzer und ihre Bedürfnisse. Was verbirgt sich hinter der Methode aber genau?

Weiterlesen

Circular Thinking Prinzipien

Innovationen für die Circular Economy | Prinzipien

“Opportunity is missed by most people, because it is dressed in an overall and looks like work”

Thomas Edison


tl;dr Die Ausrichtung eines Unternehmens hin zu zirkulären Ansätzen gelingt nicht von heute auf morgen und wird wie jede Innovation auch von Rückschlägen begleitet sein. Neben einem agilen Mindset und einem konstruktiven Umgang mit Fehlschlägen, können dabei einige der Strategien hilfreich sein, von denen wir uns u.a. bei der Ellen MacArthur Foundation, McKinseyCircle Economy und den vielen bereits vorhandenen Beispielen aus der Circular Economy inspiriert haben lassen.

Weiterlesen

Was ist Circular Thinking?

6 min read

Innovationen für die Circular Economy | Mindset

tl;dr Immer wieder erleben wir, wie sich manch gut gemeinte Nachhaltigkeitsinitiative und klug erscheinende Idee in der Umsetzung als grandioser Fehlgriff erweisen. Auch wenn uns diese, wie Fried Grosse-Duncker hier sehr richtig argumentiert, nicht abhalten darf, nach Lösungen zu suchen und diese auszuprobieren, lohnt es doch einmal zu schauen, was sich aus Fehlern der Vergangenheit lernen lässt.

Weiterlesen