So gibst Du einen Design Thinking Workshop | inkl. Agenda und Vortragsfolie

Design Thinking Workshop | Facilitation

tl;dr Möchtest Du einen Design Thinking Workshop geben? Dann hätten wir was für Dich: ein Workshop Kit mit allen Materialien und Agenda für einen 90minütigen Kennenlern-Workshop. Zur freien Verfügung 🙂

Noch mehr über Design Thinking lesen?
Dieser Artikel ist Teil des Design Thinking Handbuchs, einer Übersicht über alle wichtigen Themen rund um Design Thinking.

Zum Design Thinking Handbuch >>>

Wenn Du dich mit dem Thema Design Thinking schon etwas auseinandergesetzt hast, juckt es Dir eventuell schon unter den Fingern, einen Design Thinking Workshop auch mal selber zu geben. zu geben hat einige Vorteile:

  1. Lehren ist das beste Lernen: Mal selber Design Thinking als Methode zu erklären und mit Fragen dazu konfrontiert zu werden hilft ungemein, selbst noch mehr über die Methode und ihren Einsatz zu reflektieren. Der Effekt ist übrigens wissenschaftlich schon mehrfach nachgewiesen.
  2. Kompliz*innen finden: Design Thinking ist bekanntlich Teamsport und gerade in größeren Unternehmen braucht man gleichgesinnte Kolleg*innen, um Design Thinking in den eigenen Berufsalltag zu integrieren.
    Aus unserer Praxis-ERfahrung haben wir beobachtet, dass solche Kennenlern-Workshop oft helfen, sich im Unternehmen zu vernetzen und informelle Strukturen aufzubauen, die sich rund um das Thema unterstützen können.
  3. Wissen sichtbar machen: So ein Workshop Angebot signalisiert an das eigene Netzwerk: hier ist jemand der sich für das Thema interessiert und eine gewisse Portion Wissen mit sich bringt, dass er schon mal so einen Workshop anbieten kann.
    Kommt das Signal bei jemanden an, der wiederum auf der Suche nach Design Thinking Wissenden ist, kann hier schnell eine gewinnbringende Kollaboration für alle Beteiligte entstehen. Und genau danach sehnt man sich ja als angehender Praktiker: konkrete Chancen, die Methode mal in die Praxis zu tragen.

Was hindert einen nun daran, so einen Workshop einfach mal zu geben? Neben dem inneren Schweinehund vor allem eins – der Aufwand, der in die Vorbereitung fließt. Es müssen ja schließlich Folien, Agenda und Templates vorbereitet werden.

Disclaimer: dieses Workshop-Kit ist Teil unseres Design Thinking Online-Kurses und expliziter Teil des Methodentrainings 🤠

Das Design Thinking Workshop-Kit im Überblick

Und hier kommt unser Mini-Workshop-Kit ins Spiel: wir stellen Euch hier alle Materialien zur Verfügung, die wir in den letzten Jahren immer selbst genutzt haben.

Hier ein Überblick, was wir ins Design Thinking Workshop Kit gepackt haben (kostenlose Templates, Agenda und Checklisten):

  • Eine detaillierte Workshop Agenda für einen 90-Minuten Workshop
  • Moderatoren-Notizen für jeden Agenda-Punkt
  • Ein ausführliches Moderatoren-Briefing zu Design Thinking und dem Einsatz in Unternehmen
  • Interaktive Design Thinking Übung inkl. Übungs-Template für die Teilnehmer
  • Ein Online-Template in Mural, falls Du den Workshop digital halten willst
  • Dark Horse Vortragsfolien (als PDF, damit keiner technische Probleme bekommt)
  • Eine Materialien-Checkliste mit all den wichtigen Materialien, die du benötigst
  • Eine Raum-Checkliste, um deinen Workshop Raum optimal vorzubereiten

Wieso tun sie das?

Ja, wir hören sie, deine Frage im Hinterkopf: warum tun sie das und geben das alles kostenlos heraus? Und ja, wir haben mit diesen Materialien in der Vergangenheit bezahlte Workshops gegeben – und viele positive Erfahrungen dabei gemacht.

In der Zwischenzeit, vor allem mit Corona-Pandemie, hat sich unsere Sichtweise aber etwas geändert:

  • Eine längere Reise nur wegen 90 Minuten Design Thinking kennenlernen ist ethisch immer schwieriger zu vertreten. Ok – gar nicht zu vertreten. Warum also nicht vor Ort Interessierte und Motivierte enablen, das selbst zu tun? Und die Hürden auf dem Weg zu minimieren.
  • Wir haben schlicht oft nicht die Zeit dafür – und müssen Anfragen absagen. Und damit auch eine Chance absagen, Design Thinking (und vor allem das Design Thinking Mindset) weiter in die Welt zu tragen. Davon kann es unserer Meinung nicht genug Kompliz*innen geben. Wir sehen dies lieber als unseren Beitrag, unsere Kompliz*innen im Geiste zu unterstützen.
  • Fürs Karma: wir hoffen ja, dass wir mit diesem Kit dem einen oder anderen weiterhelfen und glücklich machen können. Und freuen uns natürlich, wenn das Karma hier und da den Weg zu uns zurück finden würde 🙃

In diesem Sinne wünschen wir Euch ganz viel Erfolg und Spaß bei Eurem nächsten Workshop. Möge die Horse-Power mit Euch sein.

Und falls ihr Blut geleckt habe: viele weitere Materialien und Methoden findet ihr in unserem Design Thinking Online-Kurs.

Noch mehr über Circular Thinking lesen?
Dieser Artikel ist Teil einer Sammlung zum Thema Innovationen für die Circular Economy.

Lies mehr über unseren Circular Thinking Ansatz >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.